TSK Bern
Könizstrasse 157CH-3097Liebefeld
+41 31 332 45 75bern@tsk.ch
TSK Zürich
Stauffacherquai 54CH-8004Zürich
+41 44 291 94 94zuerich@tsk.ch
Kundengeschichte

Kundengeschichte

Reisebericht Malediven Eleonora

TSK Tauchcrew Malediven Pure Islands

Zürich, 10. Dezember 2020.

Kälte, grauer Himmel, geschlossene Bars und Corona drücken aufs Gemüt – was für ein Segen, dass ich unweit der einzigen noch offenen Bar entfernt wohne: Die TSK-Bar. Wer liebt sie nicht. (Und wer sie nicht liebt, der hat sie noch nicht richtig kennengelernt!). Bei einem Glas Wasser (oder war es eben doch der Prosecco?!) diskutiere ich mit André Fahrni vom TSK-Team über mein Fernweh, über nicht-mögliche-Feriendestinationen, über sicher-nöd-gahsch-nach-Ägypte-det-ischs-viel-zchalt. «Werum geisch eigentlich ned uf dMaledive?! Die sind imfall wieder offe» fragt mich André im sympathischen Bernerdialekt. «Wel ich während Corona und Kurzarbet nöd CHF 6'000 han zum verreise!».

TSK-Kundengeschichte-Malediven-Pure-Islands
TSK-Kundengeschichte-Malediven-Schwarzspitzriffhai
TSK-Kundengeschichte-Malediven-Happy-Diver

Dass die Berner nicht die schnellsten sind, wissen wir Zürcher ja. Umso erstaunter war ich, als ich keine zwei Tage später ein Angebot von André erhielt, dass selbst während Kurzarbeit nicht ausgeschlagen werden konnte und Meilen von CHF 6'000 entfernt lag: Direktflug mit Edelweiss nach Malé, 10 Tage Übernachtung in einem erst kürzlich eröffneten Guesthouse in Addu mit top Ausstattung und 7 grosszügigen Zimmern, Halbpension, 20 Tauchgängen…

Ich mag mich kaum erinnern, wann ich das letzte Mal während Ferienbuchungen so aus dem Häuschen war – ohne auch nur meinen kleinsten Finger gekrümmt zu haben, lag das Paradies nur drei Wörter vor mir entfernt. «JAAAA ICH WILL!!!» sagte (oder schrie ich??) das erste Mal in meinem Leben André ins Telefon, nicht fassend, dass ich tatsächlich bereits in zwei Wochen auf die Malediven fliegen würde! Ich meine stellt euch vor, euch werden in den kommenden zwei Tagen Ferien im Paradies für 10 Tage zu einem toptoptop Angebot vorgelegt, das genau euren Geschmack trifft und ihr an einem der schönsten Orte täglich mehrere Tauchgänge in 30 Grad warmen Wasser machen könnt? Fühlt ihr es? Wenn nicht, dann schwelge immerhin ich gerade wieder in wunderbaren Erinnerungen.

Zürich, 31. Dezember 2020.

Mit einem Corona-Test negativ im Gepäck lande ich in den Malediven im Addu-Atoll. Werde bereits erwartet und herzlich empfangen. Was ich bis zu diesem Zeitpunkt nicht wusste: Ich bin auf einem Atoll gelandet, das von Massentourismus und Luxushotels verschont geblieben ist. Auf einem Atoll, das nur von Einheimischen bewohnt wird. Wohne in einem neu erbauten Guesthouse mit 7 Zimmern. An jedem Ecken werde ich herzlich willkommen. Und komme aus dem Bestaunen dieses so ursprünglich gebliebenen, rauhen Paradies kaum raus.

Malediven ganz anders als sie im Prospekt dargestellt werden – nämlich noch viel viel besser un. Als ob das alles nicht schon genug wäre, starte ich am 1. Januar 2021 um 08.00 mit meinem ersten Tauchgang: Während sich gemäss dem sympathischen Inhaber Marc des diving centers normalerweise 30 Taucher auf zwei Booten tummeln, tummle ich an diesem Morgen alleine auf dem Boot rum, begleitet von 4 Männern (Bootsbesatzung), deren Aufmerksamkeit ich im Alleingang geniesse .

Tauchgang Nummer eins endet beim sogenannten Manta point: Acht ca. 5 Meter grosse Mantas fliegen an mir vorbei und begeben sich, wie es sich natürlich zu einem gelingenden Start ins neue Jahr gehört, genüsslich in ihre Putzstation. Weitere Tauchgänge folgen mit Bullsharks, Ammenhaie, täglich grüsst (mindestens) ein Manta, Schwärme mit über einem Meter grossen Büffelkopf-Papageienfischen, gesunden Korallen, und so vieles mehr, dass das Taucherherz höherschlagen lässt. Ganze. Zehn. Tage. Lang.

Nicht zu vergessen zu erwähnen, dass ich täglich im Guesthouse am Abend gefragt wurde, was ich mir zum Frühstück am nächsten Tag wünschte und tatsächlich jeder meiner Wünsche – von local breakfast über eine hervorragende Omelette bis hin zu frischer Papaya – erfüllt wurde. Und die frische Kokosnuss stand nach jeder Rückkehr von meinen unvergesslichen Tauchgängen am Strand ebenfalls unaufgefordert bereits für mich bereit.

Dass das DIE perfekten Ferien im Paradies waren versteht sich wahrscheinlich und nachvollziehbarerweise von selbst.

Ein grosses Dankeschön von Herzen an dieser Stelle nochmals an André Fahrni für dieses unvergessliche Erlebnis – und danke dem ganzen TSK-Team, das uns in unserem hin und wieder grauen Alltag immer wieder ein Zufluchtsort mit Ferienfeeling, top Beratung und herzlichem Dasein bietet! Ihr seid grossartig!

TSK-Malediven-Manta
TSK Kundengeschichte Malediven Glückliche Kundin
TSK-Kundengeschichte-Malediven-Tauchcrew